Monat: Mai 2016

Zitat des Monats Juni 2016

  • Michael von Prollius
  • 31 Mai 2016

“Es ist kein Zufall, dass Ökonomen in der Österreichischen Tradition dazu tendiert haben, die Erkenntnisse der Wirtschaftswissenschaft als Grund zur Skepsis gegenüber staatlichen Regulierungsmaßnahmen zu interpretieren. Denn obwohl Unternehmer … Fehler begehen können, gibt es keine grundsätzliche Tendenz zu unternehmerischen Fehlentscheidungen. Der Bewegung des Marktes hin zu besserer gegenseitiger Koordination steht keine gegenläufige Tendenz zur … Continue reading "Zitat des Monats Juni 2016"

Read More »

Wofür brauchen wir eigentlich den Staat?

  • Michael von Prollius
  • 29 Mai 2016

Download als pdf: FFG_160530_Liberaler Generalstab Michael von Prollius* Man darf sich die konsequenten Liberalen und den Staat wie Sisyphos an seinem Berg vorstellen und kann die Auffassung vertreten, dass der konsequente Liberale – Sisyphos – seine Aufgabe mag. Sie erscheint ähnlich unlösbar und fesselnd zu sein wie die Aufgabe, einen funktionierenden liberalen Staat zu skizzieren und … Continue reading "Wofür brauchen wir eigentlich den Staat?"

Read More »

Liechtenstein: Haberler Konferenz legt Staats-, Banken- und Demokratieversagen offen

  • Michael von Prollius
  • 27 Mai 2016

In Liechtenstein scheint die Welt noch in Ordnung zu sein. Freundliche, offene Menschen leben in einer intakten Umwelt ohne Windkraftwerke. Wohlstand und ein sauberes, wohl geordnetes Fürstentum sind für Besucher augenfällig. Es ist kein Zufall, dass in Vaduz, wo Freiheit und Verantwortung, Marktwirtschaft und Herrschaft des Rechts hoch gehalten werden, nachzulesen in “Der Staat im … Continue reading "Liechtenstein: Haberler Konferenz legt Staats-, Banken- und Demokratieversagen offen"

Read More »

The Real Adam Smith

  • Michael von Prollius
  • 22 Mai 2016

Johan Norberg nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise zu den Orten, an denen Adam Smith lebte und wirkte. Als Cato Senior Fellow hat er einen für Liberale und Kulturinteressierte gleichermaßen einsichtsreichen und unterhaltsam-bildenden Film gedreht, der durch Professionalität besticht. Mehr zur persönlichen Entdeckungsreise und vor allem den Film bzw. die beiden Filme gibt es auf … Continue reading "The Real Adam Smith"

Read More »

„BREXIT: The Movie“ – Vote Leave!

  • Michael von Prollius
  • 15 Mai 2016

23.06.2016. Der Donnerstag kann in die Geschichte Europas eingehen. Eine der wichtigsten Abstimmungen unserer Zeit findet an diesem Tag statt. Die Bürger Großbritanniens sind aufgerufen, ihre Stimme für den Verbleib oder den Austritt aus der EU abzugeben. Sollte die Mehrheit sich für „Vote Leave“ entscheiden, würde das weitreichende Folgen auch für den Kontinent haben: ökonomische … Continue reading "„BREXIT: The Movie“ – Vote Leave!"

Read More »

Buch des Monats Mai 2016

  • Michael von Prollius
  • 12 Mai 2016

Michael Ladwig (Hg.): Ludwig von Mises. Ein Lexikon, Finanzbuchverlag – Edition Lichtschlag, München 2016, 304 S., gebundene Ausgabe 24,99 Euro, Kindle 15,99. Lexikon, Brevier, Lektürefreude. Der große Philosoph und Ökonom Ludwig von Mises wurde von Michael Ladwig gleichermaßen verdichtet wie angenehm lesbar portioniert. Entstanden ist ein miseanisches Nachdenkbuch. Tageslektüre, Abendlektüre, zum Einschlafen als Nachtlektüre nicht … Continue reading "Buch des Monats Mai 2016"

Read More »

„Den Feuerkampf gewinnt, wer schneller schießt und besser trifft“

  • Michael von Prollius
  • 10 Mai 2016

Einige vorläufig Überlegungen zu Waffen – Sicherheit – Opfern  „Bewaffnen oder nicht bewaffnen?“, das ist hier die Frage. Wie hält es der Liberale mit der „Wumme“ für den Bürger? Gewaltmonopol und öffentliche Sicherheit Ausgangs- und Bezugspunkt ist das bestehende Gewaltmonopol des Staates. Die herrschende Realität gilt es mit Grundsatzfragen zu verknüpfen. Die Frage der Regulierung … Continue reading "„Den Feuerkampf gewinnt, wer schneller schießt und besser trifft“"

Read More »

Die gespaltene Nation – wie gute Menschen zu Gutmenschen werden

  • Michael von Prollius
  • 6 Mai 2016

Gastbeitrag von Gero Jenner Seit Beginn der Flüchtlingskrise befindet sich Mitteleuropa in ideologisch aufgeheizter Verfassung; längst totgesagte Gespenster sind neuerlich unter uns. Freundschaften zerbrechen an einer einzigen Frage: Wie hältst du es mit den  Migranten? Das hat auch mich getroffen, und auf eine Art, die vielleicht paradigmatisch ist und aus diesem Grund von Interesse. Mein … Continue reading "Die gespaltene Nation – wie gute Menschen zu Gutmenschen werden"

Read More »

Restrepo und Ramadi: Interventionen verfangen sich in fremden Kulturen

  • Michael von Prollius
  • 4 Mai 2016

Restrepo Restrepo war ein kleiner Außenposten der amerikanischen 173. Luftlandebrigade im Korengal-Tal, das im Nordosten Afghanistans liegt. In dem 10 Kilometer langen und nur 1 Kilometer breiten, gebirgigen, bewaldeten Tal fanden zwischen 2006 und 2010 zahlreiche, mitunter schwere Kämpfe mit den Taliban statt. Restrepo ist zugleich der Titel eines Dokumentarfilms. Zwei amerikanische Journalisten begleiten embedded … Continue reading "Restrepo und Ramadi: Interventionen verfangen sich in fremden Kulturen"

Read More »

Die verbrämte Staatsverschuldung

  • Michael von Prollius
  • 1 Mai 2016

Gastbeitrag von Dietrich Eckardt Neuerdings wird das Finanzwesen für so ziemlich alles verantwortlich gemacht, was ökonomisch in Unordnung geraten ist. Zum Beispiel wird in völliger Verkennung (oder Verdrehung?) der Fakten in der jetzt angebrochenen Phase drohender oder bereits erfolgter Staatspleiten nicht von Schuldenkrise der öffentlichen Haushalte, sondern von Geldkrise („Eurokrise“, „Dollarkrise“, „Yenkrise“) gesprochen. „Der Euro ist … Continue reading "Die verbrämte Staatsverschuldung"

Read More »

Die Bucht Rocks-MVP-Blog

Denkanstoss

"Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz, und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort."

Gottfried Benn

Zeitlos

"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind."

Paul Claudel

Unterstützen Sie Forum Freie Gesellschaft.


Zitat Zur Freiheit

"A king rules over willing subjects, a tyrant over unwilling. The institutions of a free society are designed to ward off those who would govern, not for their country but for themselves, who take account not of the public interest but of their own pleasure."

George Buchanan (1505-1582): Dialogue concerning the rights of of the Crown of Scottland, englische Übersetzung von 1799, London, 143.