Auf dem Holzweg

  • Michael von Prollius
  • 15 Februar 2015

Lambert Liesenberg: Investieren in Holz. Chancen, Märkte, Hintergründe, Finanzbuchverlag München 2015, 196 S., 29,99 Euro Alternativen zu herkömmlichen Investments sind grundsätzlich sinnvoll und heute angesichts der gleichermaßen Unsicherheit schürenden wie unverantwortlichen Politiken der Zentralbanken mit realen Negativzinsen geboten. Der Finanzbuchverlag hat mit Austrian Investing – Österreichische Schule für Anleger – die Messlatte hoch gelegt. Leider … Continue reading "Auf dem Holzweg"

Read More »

Übersetzung von Bryan Caplan: Warum ich kein Anhänger der Österreichischen Schule der Ökonomie bin

  • Michael von Prollius
  • 7 Februar 2015

Bryan Caplan hat als Assistenzprofessor an der George Mason University einen Text verfasst, in dem er begründet, warum er kein Anhänger der Österreichischen Schule ist. Helmut Krebs hat diesen Text ins Deutsche übersetzt: Caplan_Warum ich kein Austrian Economist bin_Ü-HK In einem Working Paper von Forum Freie Gesellschaft nehmen Helmut Krebs und Michael von Prollius kritisch Stellung.

Read More »

Warum wir Österreicher und klassische Liberale sind

  • Michael von Prollius
  • 8 Februar 2015

(HK + MvP) Warum wir Österreicher und klassische Liberale sind Working Paper: 150208_Working Paper_Klass.Liberalismus-ÖsterreichischeSchule_HK_MvP Klassischer Liberalismus und Österreichische Schule sind unauflösbar miteinander verbunden und weisen einen Weg aus der Krise der ökonomischen Wissenschaft und der Politik. Vor diesem Hintergrund erscheint dieser Beitrag zum Auftakt für Forum Freie Gesellschaft als Positionsbestimmung zeitgemäß. Zunächst wird dazu die Essenz der … Continue reading "Warum wir Österreicher und klassische Liberale sind"

Read More »

Konservatismus und Freiheit

  • Michael von Prollius
  • 12 Februar 2015

von Helmut Krebs Jede konservative Politik ist aber von vornherein dem Misserfolge geweiht; ist es doch ihr Wesen, etwas zu halten, was nicht zu halten ist, sich gegen eine Entwicklung zu stemmen, die man nicht verhindern kann. Was sie bestenfalls erreichen kann, ist Zeitgewinn; aber es fragt sich, ob dies ein Erfolg ist, der den … Continue reading "Konservatismus und Freiheit"

Read More »

Buch des Monats Februar 2015

  • Michael von Prollius
  • 4 Februar 2015

Gérard Bökenkamp: Ökonomie der Sexualität. Von der Liebesheirat bis zur Sexarbeit, Finanzbuchverlag Edition Lichtschlag, München 2015, 240 S., 17,99 Euro. „Der Schutz der sexuellen Freiheit fußt auf dem Schutz der allgemeinen Freiheit und dient zugleich ihrer Aufrechterhaltung.“ konstatiert Gérard Bökenkamp in seiner klassisch liberalen Studie. Das Grundgesetz der sexuellen Freiheit lautet dementsprechend, der Staat sollte … Continue reading "Buch des Monats Februar 2015"

Read More »

Zitat des Monats Februar 2015

  • Michael von Prollius
  • 1 Februar 2015

„Wer sieht zum Beispiel nicht, dass alles, was durch die Geschicklichkeit oder den Fleiß eines Menschen erzeugt oder vervollkommnet wurde, ihm für immer gehören sollte, um so nützliche Gewohnheiten und Fertigkeiten zu ermutigen? Dass sich das Eigentum auch auf Kinder und Verwandte vererben sollte, um demselben nützlichen Zweck zu dienen? Dass es durch Vereinbarung übertragen … Continue reading "Zitat des Monats Februar 2015"

Read More »

Sicherheit durch Gewaltmonopol oder Gewaltwettbewerb?

  • Michael von Prollius
  • 29 Januar 2015

(mvp) 1849 erschien im Journal des Économiste ein epochaler Aufsatz: „De la production de la sécurité“, verfasst vom belgischen Ökonom Gustave de Molinari (1819-1912). Die Kernaussage lässt sich mit nur einem Ein-Satz-Zitat wiedergeben: „Das Interesse des Konsumenten eines jedweden Gutes muss immer Vorrang gegenüber dem Interesse des Produzenten genießen.“ Ein einziges Wort macht den Unterschied: … Continue reading "Sicherheit durch Gewaltmonopol oder Gewaltwettbewerb?"

Read More »

Nicht die Entscheidungen der EZB sind problematisch, sondern die Zentralbank selbst ist das Übel

  • Michael von Prollius
  • 25 Januar 2015

Die von EZB-Chef Draghi verkündete Entscheidung, weitere 1,4 Billionen Euro zu drucken, um damit die verschuldete Staaten zu finanzieren, hat viel Beachtung gefunden und überwiegend Kritik ausgelöst. Die Kritik trifft die geldpolitische Entscheidung ins Mark und geht dennoch fehl. So trifft es zu, dass die EZB nunmehr in die direkte Staatsfinanzierung eingestiegen ist; es stimmt, … Continue reading "Nicht die Entscheidungen der EZB sind problematisch, sondern die Zentralbank selbst ist das Übel"

Read More »

Tomasz M. Froelich: Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt

  • Michael von Prollius
  • 24 Januar 2015

Tomasz M. Froelich: Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt. Bessere Bildung für alle ohne Staat, Edition Forum Freie Gesellschaft Fürstenberg 2015. Vom Wert des besseren Bildung berichtet Tomasz M. Froelich. Den Leser erwarten schlagende Argumente, die alle eines gemeinsam haben: Private Bildungsvielfalt ist staatlich monopolisierter Bildungseinfalt überlegen. Nicht Wissen vermitteln, sondern Begabungen und Talente zur Entfaltung bringen, das … Continue reading "Tomasz M. Froelich: Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt"

Read More »

Die Umwertung aller Werte als Ziel der Nationalsozialisten

  • Michael von Prollius
  • 22 Januar 2015

Im Archiv für Sozialgeschichte ist meine Rezension von Wolfgang Bialas: Moralische Ordnungen des Nationalsozialismus erschienen. Ein Auszug: “Wolfgang Bialas’ Ausführungen erwachsen aus dem etablierten Erklärungsmuster: Die Vernichtung der Juden und die Verteidigung des Handelns der dem Nationalsozialismus Wohlgesinnten fußten ideologisch auf der Umwertung der Werte, die Juden als minderwertige Rasse ohne Moralanspruch herabsetzte. Die Realisierung … Continue reading "Die Umwertung aller Werte als Ziel der Nationalsozialisten"

Read More »

Marx schlägt Marx

  • Michael von Prollius
  • 19 Januar 2015

Stefan Blankertz: Mit Marx gegen Marx. 11 x 11 Thesen, 111 edition g, Berlin 2014, 153 S., 10,00 Euro. Der erste, zuweilen auch letzte Satz eines Buches gilt Bibliomanen als essentiell. Stephan Blankertz entfaltet zwischen „Grün schillernder Mistkäfer.“ und „Ein paar abgeschlagene Köpfe, der Spaß aber geht unendlich fort.“ seine Marx-Kritik mit Marx-Schriften. In 11 … Continue reading "Marx schlägt Marx"

Read More »

The Standards LIVE!

  • Michael von Prollius
  • 15 Januar 2015

The Standards. Klassisch liberale Aufsätze neu interpretiert ist nun auch hörbar – die Audio-Fassung der Beiträge einer Vielzahl von Autoren ist auf den Seiten der Sons of Libertas verfügbar. Aufgenommen wurden Sie bei der exklusiven Buchpräsentation, die im Südwesten Berlins stattfand. Leser des Buchs und für Noch-Nicht-Leser, aber Gerne-Hörer können kostenlos den Autoren beim Vortragen ihrer Beiträge … Continue reading "The Standards LIVE!"

Read More »

Die Bucht Rocks-MVP-Blog

Denkanstoss

"Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz, und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort."

Gottfried Benn

Zeitlos

"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind."

Paul Claudel

Unterstützen Sie Forum Freie Gesellschaft.


Zitat Zur Freiheit

"A king rules over willing subjects, a tyrant over unwilling. The institutions of a free society are designed to ward off those who would govern, not for their country but for themselves, who take account not of the public interest but of their own pleasure."

George Buchanan (1505-1582): Dialogue concerning the rights of of the Crown of Scottland, englische Übersetzung von 1799, London, 143.