Notizen
Notizen

Schule und Staatsgewalt

Sehr treffend von Stefan Blankertz formuliert: “Die Staatsgewalt prägt unser Leben in einer Weise, die uns größtenteils unbewusst geworden ist. Die Schulpflicht ist ein Beispiel dafür.“   Außerdem gleichermaßen grundlegend wie lebensnah festgestellt: “Ich komme aber zurück auf die mögliche Abwehr der Schüler gegen die Schulpflicht. Diese Abwehr kann vielerlei Gründe haben. Sie mag einfach ausgelöst werden durch eine Dissonanz zwischen dem Schüler und dem Lehrer, dem er zugeordnet ist und den er nicht abwählen …

Inflationswissen – Zitat zur Zeit

Zur Zeit rätseln manche wie es denn sein könne, dass Inflation (als Aufblähen der Geldmenge) “doch” noch zu einer Teuerung (Preisanstieg) führt, obwohl lange nichts passiert sei – “angeblich” sollte man angesichts der Vermögenspreisinflation hinzufügen. Vor mehr als 100 Jahren wusste man es besser, noch vor der Hyperinflation infolge der Kriegsfinanzierung mit Aussetzen des Goldstandards. Bei Eugen von Philippovich: Grundriß der Politischen Ökonomie, 1. Band, 15. Auflage (!) aus dem Jahr 1920 (Erstauflage 1893) kann …

Good Analytic Mindset

From a conversation at Econtalk between the Host Russ Roberts and his guest Arnold Kling who is ranking intellectuals: asking Devil’s Advocate questions – it’s provoking the guest into answering a tough question. stating the odds of your position. caveats: admitting that there could be a problem with one of your proposals. showing an open mind, showing a willing-saying, ‘I would change my mind if.’ research, not just, ‘This supports my point of view,’ but …

Modell-Probleme bei Klimaforschung und Wirtschaftswissenschaften

Exzellenter Beitrag von Thomas Mayer, Flossbach von Storch Research Institute, zu den gemeinsamen Defiziten von Wirtschafts- und Klimawissenschaft Auszüge: “Beide Wissenschaften versuchen, sehr komplexe Systeme mit Verknüpfungen von Basiswissen zu erklären. Die Komplexität wird für Analyse und Prognose durch Abstraktion in Modellen verringert. Doch taugen diese zur Beschreibung der Wirklichkeit nur sehr eingeschränkt. So sahen zum Beispiel nur wenige Experten die Finanzkrise kommen, weil in den gängigen Wirtschaftsmodellen die Kreditgeldschöpfung der Banken fehlte.” “So liefen …

Abschottung schadet den Abschottern

Interessante Datenaufarbeitung mit klarer Aussage: Systematische Diskriminierung schadet der Performance von Unternehmen massiv und schwächt ganze Volkswirtschaften. Ein Anlass der Untersuchung ist der Muslim-Travel-Ban in den USA, Untersuchungsgegenstand die Diskriminierung und der Ausschluss von Juden aus Unternehmen im Dritten Reich. “Using newly collected data, we show that firms that had employed managers of Jewish origin were unable to replace them adequately. Stock prices, dividends, and returns on assets of these firms declined after 1933, relative …

Zentralbank-Versagen, immer und immer wieder

Aktuell stehen wir einmal wieder inmitten der drastischen Folgen der Zentralbankpolitik: das Schüren von Finanzkrisen, unsoziale Geldpolitik, Inflation und Teuerung, Instabilität. Falls jemand noch der Ansicht ist, der Goldstandard habe versagt und zur Weltwirtschaftskrise beigetragen: Nope!! Larry White weist darauf noch einnal en passent hin: “Rueff came to attribute the Great Depression to the failure to re-establish the classical gold standard after the war. Instead, an improvised and ever-changing “gold-exchange standard” allowed imbalances to build …

Martin Gurris Revolt of the Public bietet tiefgreifende Einsichten

Martin Gurri hat ein bemerkenswertes Buch geschrieben. => Meine Gedanken dazu bei FFG. Der sehr von mir geschätzte Arnold Kling weist in seinem Newsletter auf den Wert von Martin Gurri Moments hin und auf seine Zusammenfassung des Erkenntniswerts: On my blog, I once summarized Gurri’s thesis this way: 1. Starting around 2000, the amount of information on the Internet doubles in a year. If that goes on for ten years, there would have been one …