Keine Toleranz für zersetzende links-grüne Sprache und Gedanken

In einem lesenswerten Beitrag auf “Dezentralismus” schreibt Torben Halbe gegen die lahme, unzulängliche Verteidigung der Freiheit an. Zugleich zeigt er die beängstigende Bedrohung auf, die uns nicht von außen als Krieg droht, sondern von innen heraus bereits in beträchtlichem Maße zersetzend wirkt.

Einige Auszüge:

“Für den Umgang mit den linksgrünen Sprach- und Gedankenbausteinen muss eine Ausnahme gemacht werden. Diese sind zerstörerisch. Sie zerstören nicht nur selbst die Meinungsfreiheit, weswegen Poppers Paradoxon der Toleranz ohnehin schon greift. Sie zerstören darüber hinaus auch noch die Wirtschaft und die sozialen Strukturen, insgesamt also das Leben vieler Menschen, und das alles für die egoistischen Ziele einer kleinen feudalistischen akademischen Elite. Alle Äußerungen mit Bausteinen aus der Richtung Critical Race Theory, intersektionaler Feminismus, Queer Theory etc., überhaupt Social Justice („soziale Gerechtigkeit“) oder auch Critical Social Justice, können nicht toleriert werden. Das gilt auch für wachstumskritische Klimaschutz-Theorien, die zum Beispiel behaupten, es gäbe zu viele Menschen auf der Welt. All diese Theorien sollten bei jeder Gelegenheit offen als menschen- und freiheitsfeindlich kritisiert werden, sowohl im privaten Umfeld als auch öffentlich. Öffentlich heißt, dass die Canceler selbst gecancelt werden sollten.”

Die Aufforderung, die Folgen der desaströsen links-grünen Zersetzungspolitik zu thematisieren, ist bedenkenswert:

“Die Auswirkungen linksgrüner Politik werden von uns Freunden der Freiheit ausführlich kritisiert, trotzdem verlieren wir ständig an Boden. Das liegt daran, dass wir uns statt mit den Auswirkungen lieber mit den Ursachen des jahrzehntelangen Siegeszugs unserer Gegner auseinandersetzen sollten.”
“Das heutige Bürgertum ist inzwischen zutiefst links und zerstört sich damit graduell selbst, da in einem linken System nur Platz für herrschende Elite und abhängiges Volk, nicht aber für eine eigenständige, selbstbewusste Mittelklasse, also ein Bürgertum, ist.”
“Denn jedes linke System ist ein Feudalismus, ohne Mittelklasse und mit Massenverarmung, während eine kleine Elite herrscht und profitiert.”
Wie perfide die alltägliche Praxis ist, zeigt dieser Hinweis:
“Wenn beispielsweise eine schwarze, lesbische Frau sich positiv zur freien Marktwirtschaft äußern würde, würde sie nicht als „authentische schwarze lesbische Stimme“ gelten, sondern als ein Werkzeug weißer Männer. Und damit sogar als nicht real, da es in dieser Weltsicht keine individuelle Existenz gibt, nur die kollektive in einer unterdrückten Gruppe. Als durch den Klimawandel angeblich unterdrückte Gruppe wurde deswegen die Jugend ausgemacht.
Anders gesagt: Wer nicht unterdrückt wird und nicht in linksgrünen Begriffen darüber denkt und redet, existiert nicht.”
In Summe:
“Diese Hardcore-Memes sind offen zerstörerisch, sobald man hinter den Schleier der schönen Worte wie „Gerechtigkeit“ und „Gleichheit“ schaut. Wer von diesen Memes geprägt ist, zersetzt alles, und zwar sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich und in seiner politischen Betätigung.”
Was tun?
1. Canceller selbst cancelln.
2. Freiheit und Marktwirtschaft positiv besetzen (und konsequent für Freiheit und Marktwirtschaft eintreten).
Ausführlich, lesenswert:

Torben Halbe: Linke Sprache – Wegbereiterin des Feudalismus
Blog Dezentralismus

  
   

Sorry, no posts matched your criteria.

Kolumne Attack Titans

Große Themen und Gegner des Liberalismus (=> zur Kolumne)

Denkanstoss

"Der wahrhaft große Mensch ist der, der niemanden beherrscht und der von niemandem beherrscht wird."

Khalil Gibran (1883-1931)

Zeitlos

"Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten."

Zilly Boesche-Zacharow

Zitat Zur Freiheit

"Läuft im Radio großartige Musik, ist das wie ein natürlicher subversiver Akt gegen die kontrollierten Nachrichten, die täglich von den Machthabern, den Werbefirmen, den Mainstreammedien, den Nachrichtenagenturen und den Wächtern des Status quo mit ihrer Geist, Seele und Lebenslust abstumpfenden Agenda über den Äther geschickt werden."

Bruce Springsteen