Konsequenter Liberalismus

Vorbemerkung: Im nachfolgenden Denkanstoss trete ich für einen konsequenten Liberalismus ein. Dieser Liberalismus ist eigentlich adjektivlos. Ich versuche zurück zu den Wurzeln zu gehen, um das Wesentliche aufzuzeigen und die Essenz von neueren Mischungen abzugrenzen. Auf die Zusätze konsequent und klassisch greife ich eher notgedrungen zurück. Einerseits ist das Verständnis, was liberal ist, heute zunehmend beliebig geworden. Andererseits ermöglicht ein radikales Verständnis – radikal im Sinne des lateinischen Wortstamms radix, Wurzel – sich darauf zu besinnen, woraus der Liberalismus erwachsen ist, worin er wurzelt und Halt hat, aber auch wann liberal wurzellos wird.
Ich verstehe den Denkanstoss als ein Living Paper, das für Kommentare, Korrekturen und Anregungen offen ist. In diesem Sinne wünsche ich eine anregende Lektüre mit der 1. Fassung.
Berlin, 5. Februar 2017
Michael von Prollius
Download Denkanstoß FFG_170205_Konsequenter Liberalismus
 
Inhalt
Historische Spurensuche: Herrschaft mindern als liberaler Kern 4
Der janusköpfige Staat: Freiheitssicherung und Freiheitsgefährdung 6
Staat und Gesellschaft – Taxis und Kosmos 8
Begriffliche Klarstellungen 10
Kritik der Kritik des Minimalstaats 13
Kritik des Kosmo-Liberalismus 15
Schlussbemerkungen 16

  •  
  •  
  •  
  •  

Die Bucht Rocks-MVP-Blog

Denkanstoss

"Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz, und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort."

Gottfried Benn

Zeitlos

"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind."

Paul Claudel

Unterstützen Sie Forum Freie Gesellschaft.


Zitat Zur Freiheit

"A king rules over willing subjects, a tyrant over unwilling. The institutions of a free society are designed to ward off those who would govern, not for their country but for themselves, who take account not of the public interest but of their own pleasure."

George Buchanan (1505-1582): Dialogue concerning the rights of of the Crown of Scottland, englische Übersetzung von 1799, London, 143.

Buch zur Freiheit