autoritär
autoritär

Mitläufer stabilisieren Herrschaft

Mitläufer stabilisieren Herrschaft 1940 enthüllte der nach England emigrierte Journalist Raimund Pretzel die Wahrheit über das nationalsozialistische Deutschland, besser sein tiefes Verständnis. Die scharfsinnige Analyse voller klarer Beobachtungen und kluger Überlegungen veröffentlichte der Emigrant unter seinem Pseudonym Sebastian Haffner, das er zeitlebens (1907-1999) beibehalten sollte. Haffner gilt als einer der herausragenden deutschen Publizisten der Nachkriegszeit. Jekyll & Hyde ist ein Soziogramm, eine innen- und machtpolitische, psychologische und soziologische Analyse des Dritten Reiches. Den britischen Lesern, …

Totalitäre Verwirrungen

Gastbeitrag von Nils Rieckmann Der politische Diskurs ist immer ein Kampf, mindestens verbal. Sieht man Sprache als einen Ausdruck von Macht, so ist die Hoheit über die Begriffsdeutung ein Schlüssel zur Hegemonie innerhalb des Diskurses. Der amerikanische Politikwissenschaftler und Konfliktforscher Ole Holsti gelangte in seiner Untersuchung linksradikaler und rechtsradikaler Theorien in den internationalen Beziehungen zu interessanten Erkenntnissen: Zwar blieben für ihn unüberbrückbare normative Unterschiede bestehen, aber das lineare Links-Rechts Paradigma verwarf er aufgrund zu hoher …

Autoritäre EU und liberale Briten

Der Brexit wirft seine Schatten voraus. Der Schlagabtausch geht in die nächste Runde. Das politische Klima wird rauer. Während Juncker und Merkel erst einmal Härte zeigen, konterte May mit britischer Toughness: Jean-Claude Juncker will be the next person to discover that she can be a „bloody difficult woman“. Der Frontverlauf scheint eindeutig zwischen Brexit-Befürwortern und -Gegnern zu verlaufen. Drei Dinge sind dabei für mich bemerkenswert – als Befürworter des Brexit: Medien, insbesondere deutsche Medien, scharren sich …