Monat: Juni 2015

Mises: Unternehmer können sich an monetären Boom anpassen

  • Michael von Prollius
  • 30 Juni 2015

Während Auguren den ökonomischen Weltuntergang beschwören und konkrete Prognosen für Oktober 2015 abgegeben haben, dürfen Österreicher vorsichtiger sein, wenn sie die Österreichische Konjunkturtheorie anwenden für einen derartigen Determinismus benutzen wollen. Dass der Crack-up-Boom ausfällt, ist anderer Stelle thematisiert und begründet worden. Eine deutliche Korrektur an den Wertpapier-Märkten ist damit keineswegs ausgeschlossen. Allerdings wird der zuweilen herbeigesehnte Untergang … Continue reading "Mises: Unternehmer können sich an monetären Boom anpassen"

Read More »

Zitat des Monats Juni 2015

  • Michael von Prollius
  • 30 Juni 2015

„Als die besten Führer in einigen Fragen der Gegenwart erweisen sich vielleicht immer noch die Werke der großen politischen Philosophen des liberalen Zeitalters wie A. de Tocqueville oder Lord Acton und vor ihnen Benjamin Constant, Edmund Burke, Madison, Hamilton und Jay, die alle ein Zeitalter repräsentierten, dem die Freiheit noch ein Problem und einen zu … Continue reading "Zitat des Monats Juni 2015"

Read More »

Israel Kirzner in Berlin: Die Mises-Hayek-Revolution

  • Michael von Prollius
  • 27 Juni 2015

Israel Kirzner sprach bei seinem ersten Besuch in Berlin über eine österreichische Revolution in der Volkswirtschaftslehre von 1937 bis 1948. Anlässlich der Verleihung der Hayek-Medaille thematisierte der Doyen der Entrepreneur-Theorie den Subjektivismus von Friedrich August von Hayek (“Hayek and the meaning of subjectivism”). Kirzner zeigte in seiner ideengeschichtlichen Untersuchung auf, dass sich in den 10 Jahren bis … Continue reading "Israel Kirzner in Berlin: Die Mises-Hayek-Revolution"

Read More »

Der Unterschied zwischen der Rechten und der Linken und warum ich weder das eine noch das andere bin

  • Michael von Prollius
  • 25 Juni 2015

von Helmut Krebs Download des Beitrags hier. Wikipedia weiß uns zu berichten: „Bereits im unmittelbaren Vorfeld der ersten – der „großen“ – Französischen Revolution (1789–1799) angewandt, hat sich der Begriff der politischen „Linken“ (und deren Gegenpol, der „Rechten“) während der sogenannten „Julimonarchie“ in Frankreich nach der Julirevolution von 1830 für die Einteilung der parlamentarischen Sitzordnung … Continue reading "Der Unterschied zwischen der Rechten und der Linken und warum ich weder das eine noch das andere bin"

Read More »

Feministin plädiert für klassischen Liberalismus

  • Michael von Prollius
  • 23 Juni 2015

Die Feministin Laurie Penny ist überzeugt: „Man hat uns Frauen angelogen“. Ihre Überzeugung hat sie in ihrem Buch „Unsagbare Dinge“ zornig aufgeschrieben, so heißt es in der NZZ vom 19. Juni 2015 unter dem Titel „Erst der Mensch, dann das Geschlecht“. Die Gründe für eine Überforderung der modernen Frau mit Kindern, Karriere und gutem Look … Continue reading "Feministin plädiert für klassischen Liberalismus"

Read More »

Freiheit und Sicherheit als konkurrierende Bedürfnisse

  • Michael von Prollius
  • 21 Juni 2015

von Helmut Krebs Download des Textes hier. Freiheit und Sicherheit werden in der neoklassischen Ökonomie oft als antagonistische Bedürfnisse aufgefasst, die zu Widersprüchen in der Interessenlage der Menschen, zu sogenannten Zielkonflikten führen. Auf den ersten Blick erscheint dies plausibel und wir nehmen diesen Sachverhalt schulterzuckend zur Kenntnis. Soll doch die Politik sich um die schwankenden … Continue reading "Freiheit und Sicherheit als konkurrierende Bedürfnisse"

Read More »

Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt

  • Michael von Prollius
  • 20 Juni 2015

Download als pdf: FFG_150620_Bildungsvielfalt Bildung ist in Deutschland und Europa eine Selbstverständlichkeit – zugleich eine politische Dauerbaustelle, die in ihren Grundfesten nur wenig hinterfragt wird. Die nachfolgende perspektivische Analyse (die auf einem Vortrag beim Liberalen Institut, Zürich, beruht) öffnet den Raum für Alternativen zum bestehenden. Ausgehend von der Frage, was Bildung eigentlich ist und wie Bildung … Continue reading "Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt"

Read More »

Buch des Monats Juni 2015

  • Michael von Prollius
  • 19 Juni 2015

Donald J. Boudreaux: The Essential Hayek, Fraser Institute o.O. 2014, 85 S., kostenloser Download: http://www.essentialhayek.org. Don Boudreaux gehört zu den besten Lehrern in den Themenfeldern Economics und History of Ideas. Als langjähriger Dekan der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der George Mason University hat er dazu beigetragen, dort einen Hort für Austrian Economics und deren perspektivenreiche Weiterentwicklung zu … Continue reading "Buch des Monats Juni 2015"

Read More »

Eine kurze Anmerkung

  • Michael von Prollius
  • 17 Juni 2015

zum Arbeitspapier Zur Struktur staatlicher Aufgaben und ihrer Legitimität aus liberaler Sicht bezüglich öffentlicher Güter von Remo Haufe Download des Textes hier. Einführung Helmut Krebs und Michael von Prollius legen mit ihrem Arbeitspapier “Zur Struktur staatlicher Aufgaben und ihrer Legitimität aus liberaler Sicht”1 ein “grobes Raster” vor, anhand dessen eine Beurteilung staatlicher Interventionen aus freiheitlicher … Continue reading "Eine kurze Anmerkung"

Read More »

Für autonome Schulen

  • Michael von Prollius
  • 15 Juni 2015

Grundriss zu einer Liberalisierung des allgemeinbildenden Schulwesens von Helmut Krebs Download des Textes hier. Aufgabe dieses Textes ist es, für eine Liberalisierung des heutigen staatlichen allgemeinbildenden Schul­sy­stems ein Nahziel zu formulieren. Auch wenn die Verwirklichung viele Jahre und Jahrzehnte erfordern dürfte, handelt es sich dennoch um ein Nahziel, weil die Veränderungen am heutigen System anknüpfen … Continue reading "Für autonome Schulen"

Read More »

An Ideal Being Tested: The Minimal State of Classical Liberalism – A Treatise on Liberty

  • Michael von Prollius
  • 13 Juni 2015

von Rick Wendler Download des Textes hier: 1. The Minimal State: Liberty as Noninterference The modern history of individual liberty started off with an ideal, which remained as influential as controversial over the centuries. It is classical liberalism’s ideal of a state, which guarantees its citizens’ freedom by only protecting them from being harmed. Despite … Continue reading "An Ideal Being Tested: The Minimal State of Classical Liberalism – A Treatise on Liberty"

Read More »

Entrepreneurship Berlin

  • Michael von Prollius
  • 13 Juni 2015

(mvp) Es ist eine große Freude unternehmerische Aktivitäten in seiner Umgebung beobachten zu können. Das liegt an den Menschen, die mit Überzeugung und Leidenschaft bei der Sache sind. Das liegt an den guten Produkten, die – wie in diesem Fall Craft Bier auf der Berliner Bier Woche – die Standardbiere durch echten, eigenen Geschmack herausfordern. … Continue reading "Entrepreneurship Berlin"

Read More »

Die Bucht Rocks-MVP-Blog

Denkanstoss

"Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz, und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort."

Gottfried Benn

Zeitlos

"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind."

Paul Claudel

Unterstützen Sie Forum Freie Gesellschaft.


Zitat Zur Freiheit

"A king rules over willing subjects, a tyrant over unwilling. The institutions of a free society are designed to ward off those who would govern, not for their country but for themselves, who take account not of the public interest but of their own pleasure."

George Buchanan (1505-1582): Dialogue concerning the rights of of the Crown of Scottland, englische Übersetzung von 1799, London, 143.