Monat: Oktober 2017

Fortschritt für alle durch Freiheit

  • Michael von Prollius
  • 29 Oktober 2017

Die Welt wird immer besser. Wir leben heute in der besten aller Welten. Immer mehr Menschen geht es immer besser – nie ging es so vielen so gut. Der Fortschritt ist seit 250 Jahren nicht aufzuhalten. Selbst Weltkriege sorgten nur für eine Delle. Die entscheidenden Maßstäbe für ein gelingendes Leben, zunächst für das Überleben, haben … Continue reading "Fortschritt für alle durch Freiheit"

Read More »

Relentless

  • Michael von Prollius
  • 25 Oktober 2017

Unermüdlich. Aber auch unbarmherzig, unerbittlich, erbarmungslos sowie unaufhaltsam und schonungslos. Die Übersetzungen von relentless treffen alle auf die Lebensgeschichte von Julian Edelman und seinen Kampf ums Überleben, sein Streben nach Perfektion und seinen unbegrenzten Wettbewerbswillen in der NFL. Es ist die moderne Geschichte des amerikanischen Traums. Fuß gebrochen – zwei Mal. Hand gebrochen. Gehirnerschütterung. Kreuzbandriss. … Continue reading "Relentless"

Read More »

Islamismus als Bedrohung für Europa

  • Michael von Prollius
  • 22 Oktober 2017

– Den Anhängern der Willkommenskultur aller Parteien gewidmet – Die Islamisierung (West-)Europas schreitet rasch voran. Die Flüchtlings- und Migrationswelle hat einen Anteil daran. Im Strom der zuwandernden Menschen bewegten sich auch Jihadisten und Islamisten. Allerdings wurden bereits zuvor in vielen Ländern rund um Moscheen und Vereine Strukturen aufgebaut, die auf eine Umwälzung der offenen Gesellschaften … Continue reading "Islamismus als Bedrohung für Europa"

Read More »

Klimapolitik folgt der Devise: Mit dem Hammer auf die Nase

  • Michael von Prollius
  • 16 Oktober 2017

Die Klimapolitik ist Beispiel verheerend schlechter Politik, ein Inbegriff von Bad Governance. Kurz gefasst: “Die Energiewende verursacht bislang vor allem explodierende Kosten. Zum Klimaschutz trägt sie kaum bei.” Das ist das Urteil von Kolja Zydatiss im Novo-Artikel Schlechtes Zeugnis für die ‚Klimakanzlerin‘. Zu den Gründen gehören: hohe Kosten, zweithöchste Strompreise Europas, stagnierender statt sinkender CO2 Ausstoß, massive Umweltzerstörung … Continue reading "Klimapolitik folgt der Devise: Mit dem Hammer auf die Nase"

Read More »

Größter Irrtum aller Zeiten?

  • Michael von Prollius
  • 15 Oktober 2017

Wachsende wissenschaftliche Zweifel am menschengemachten Klimawandel Die Kritik wird stärker. Begründete Zweifel an der These wachsen ständig, der Klimawandel habe vor allem menschliche Ursachen. Wissenschaftliche Arbeiten, die von der Mainstream-Meinung abweichen gibt es in Hülle und Fülle. Nun ist erneut das vermeintliche Klimagas CO2, ohne das wir und unsere Pflanzenwelt nicht leben können, Ziel einer … Continue reading "Größter Irrtum aller Zeiten?"

Read More »

Klimawandel verzögert sich – dramatisch

  • Michael von Prollius
  • 11 Oktober 2017

Führende Klimaforscher aus verschiedenen Ländern, die überwiegend beim sogenannten Weltklimarat (IPCC) engagiert sind und regelmäßig Alarm schlagen, geben nunmehr Entwarnung. Der Klimawandel bleibt aus. Nein, ganz so schlimm ist es nicht. Eine Eiszeit droht uns nicht wie noch in den 1970er Jahren prognostiziert. Allerdings geben die Wissenschaftler zu, dass die Computermodelle den Temperaturanstieg falsch simuliert … Continue reading "Klimawandel verzögert sich – dramatisch"

Read More »

Der Wohlfahrtsstaat frisst seine eigenen Kinder

  • Michael von Prollius
  • 11 Oktober 2017

Der Wohlfahrtsstaat ist der Mittelweg zwischen Sozialismus und Kapitalismus – der sogenannte Dritte Weg. Versagen, Verarmung und Knechtschaft des Sozialismus sollen es für die Befürworter des Mitteldings nicht sein. Wenn auch der Sozialismus offenbar immer noch Charme hat, weil ein Teil ja erhalten bleiben soll. Kapitalismus darf es auf keinen Fall sein – der ist … Continue reading "Der Wohlfahrtsstaat frisst seine eigenen Kinder"

Read More »

Sezession als Chance für Europa

  • Michael von Prollius
  • 7 Oktober 2017

Die Krise Europas ist die Krise des Zentralismus. Der große Trend der Menschheit – die Globalisierung – erfordert keinen Zentralismus, ermöglicht vielmehr Vielfalt in Kleinheit. Zentralismus war regelmäßig Selbstzweck, war Ausdruck des Strebens nach Macht um der Macht Willen. Hitlers Germania ist der (niemals) Stein gewordene Alptraum des Zentralismus. Die Staaten hinter dem Eisernen Vorhang … Continue reading "Sezession als Chance für Europa"

Read More »

Im Namen des Wohlfahrtsstaates …

  • Michael von Prollius
  • 3 Oktober 2017

… werden geringer verdienende Menschen stärker belastet als Wohlhabende. Klingt absurd? Ist vollkommen normal. Denn die soziale Regulierung wirkt sich nicht so aus, wie sie – zu kurz gedacht oder behauptet – eigentlich soll. Drei anschauliche Beispiele der noch amtierenden Großen Koalition erläutern Alexander Fink und Kalle Kappner im IREF-Newsletter vom 14. September. Die Mietpreisbremse … Continue reading "Im Namen des Wohlfahrtsstaates …"

Read More »

Weltmacht im Niedergang?

  • Michael von Prollius
  • 3 Oktober 2017

Boston zählt zu den wohlhabendsten Städten der USA. Die größte Metropole der Region Neuengland hat nur gut 600.000 Einwohner, verfügt aber über eine große Freiheitsgeschichte. Die patriotischen Sons of Liberty sind hier zuhause – genauso wie Forscher aus der ganzen Welt, die an Eliteuniversitäten wie Harvard und dem MIT wirken. Die Boston Tea Party bildete … Continue reading "Weltmacht im Niedergang?"

Read More »

Die Bucht Rocks-MVP-Blog

Denkanstoss

"Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz, und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort."

Gottfried Benn

Zeitlos

"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind."

Paul Claudel

Unterstützen Sie Forum Freie Gesellschaft.


Zitat Zur Freiheit

"A king rules over willing subjects, a tyrant over unwilling. The institutions of a free society are designed to ward off those who would govern, not for their country but for themselves, who take account not of the public interest but of their own pleasure."

George Buchanan (1505-1582): Dialogue concerning the rights of of the Crown of Scottland, englische Übersetzung von 1799, London, 143.