Die Zeit verlangt nach Courage

Die Freiheit hat einen schweren Stand.

Die Marktwirtschaft hat viele Gegner, wenige echte Unterstützer und ihr wird permanent und überall zugesetzt.

Die Liberalen sind kraftlos, ohne Einfluss und manche von ihnen haben Maß und Kompass verloren.

Kurz: “Die Zeit verlangt nach Courage.”

Mit den Worten des großen Freiheitspublizisten Henry Hazlitt anlässlich seines siebzigsten Geburtstags im November 1964:

“Wir haben eine Pflicht, noch klarer und couragierter zu sprechen, hart zu arbeiten und die Schlacht solange zu kämpfen, wie noch Widerstandskraft in uns ist […]. Selbst diejenigen unter uns, die ihren 70. Geburtstag erreicht und überschritten haben, können es sich nicht leisten, sich auf unseren Lorbeeren auszuruhen und den Rest unserer Leben in der Sonne Floridas dösend zu verbringen. Die Zeit verlangt nach Courage. Die Zeit verlangt nach harter Arbeit. Aber wenn die Anforderungen hoch sind, dann liegt das daran, dass noch viel mehr auf dem Spiel steht. Es geht um nicht weniger als die Zukunft der Freiheit, was bedeutet die Zukunft der Zivilisation.

Außerdem gibt es Hoffnung:

      • Die Grundlagen des Liberalismus sind hervorragend erschlossen. Es geht vor allem um eine erfolgreiche Vermittlung der Freiheitsideen.
      • Eine nachwachsende junge Generation findet weltweit eine Vielzahl von liberalen Institutionen und Initiativen und ist für die Herausforderungen gut gerüstet.
      • Die Folgen von Dirigismus, Etatismus, Inflationismus und Interventionismus treten derzeit so anschaulich hervor wie lange nicht.
        Und trotz allem:
      • Fortschritt! Die Lebensqualität der Menschen ist in den letzten 200 Jahren enorm gestiegen – den unabhängigen Bemühungen so vieler sei Dank, darunter nicht zuletzt die unermüdlichen Unternehmer.

Dazu passend urteilte Henry Hazlitt: “Trotz alledem, ich bin hoffnungsvoll, [wir können] immer noch frei unpopuläre Ansichten schreiben. Also bringe ich Euch diese Botschaft: Seid guten Mutes; seid voller Tatkraft. Wenn die Schlacht bisher noch nicht gewonnen ist, ist sie auch noch nicht verloren.

Also, packen wir die Herausforderung an und vermitteln wir noch engagierter und noch zielgerichteter und angemessener die frohe Botschaft der Freiheit!

  •  
  •  
  •  
  •  

2076 MvP-Blog

Denkanstoss

"Der wahrhaft große Mensch ist der, der niemanden beherrscht und der von niemandem beherrscht wird."

Khalil Gibran (1883-1931)

Zeitlos

"Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten."

Zilly Boesche-Zacharow

Zitat Zur Freiheit

"Läuft im Radio großartige Musik, ist das wie ein natürlicher subversiver Akt gegen die kontrollierten Nachrichten, die täglich von den Machthabern, den Werbefirmen, den Mainstreammedien, den Nachrichtenagenturen und den Wächtern des Status quo mit ihrer Geist, Seele und Lebenslust abstumpfenden Agenda über den Äther geschickt werden."

Bruce Springsteen

Buch zur Freiheit